Symptomkriterien der hyperkinetischen Störung nach ICD-10

Körperliche und genetische Ursachen:

  • Alkohol oder andere Suchtmittel besonders bei Beginn der Schwangerschaft
  • Seelische Konflikte der schwangeren Mutter: Trennung vom Partner, Todesfälle…
  • Körperliche Erkrankungen mit Spätfolgen
  • Komplikationen bei der Geburt (Sauerstoffmangel oder ähnliches)
  • Frühgeburt

Zu den genetischen Störungen und somatischen Symptomen kommen häufig weitere Risikofaktoren hinzu, oft entsteht ein ungünstiges Zusammenspiel aus mehreren Ursachen. Modernste Forschungen zeigen, dass Umweltbedingungen auch das Erbgut verändern können.

Hyperaktive Kinder leiden unter Bindungsstörungen, die durch emotionale Defizite der Mutter (nachgeburtliche Depression oder ähnliches) entstanden sind. Aber auch abwesende oder unsichere Väter können eine Rolle spielen. Die Ursachen sind vielfältig und Schuldzuweisungen sollte man vermeiden, da sie meist nicht weiter führen.

Symptome:

  • Ist ihr Kind häufig unaufmerksam?
  • Macht es viele Flüchtigkeitsfehler bei Schularbeiten oder anderen Tätigkeiten?
  • Hat es Schwierigkeiten bei Aufgaben oder Spielen die Aufmerksamkeit über längere Zeit aufrecht zu erhalten?
  • Scheint es häufig nicht zuzuhören?
  • Unterbricht ständig sein Spiel und wechselt zu anderen Tätigkeiten?
  • Fällt einem immer ins Wort?
  • Wippt es unruhig nervös mit den Beinen?
  • Verliert es seine Sachen?
  • Macht unabsichtlich oder absichtlich viel kaputt?
  • Kann es sich nichts merken?
  • Hat es kein Zeitgefühl, kommt oft zu spät?
  • Ist es leicht aufbrausend?
  • Schnell eifersüchtig?
  • Oder zu verschlossen?
  • Fühlt es sich immer ungerecht behandelt?